Sicher zur Schule?                        

                 ABER SICHER!!!

Damit „sicher zur Schule“ auch wirklich glückt, haben uns am Donnerstag, den 19.10.2019, die beiden Verkehrserzieher der Polizei Passau Herr Salzer und Herr Stangl wertvolle Tipps mit auf den Schulweg gegeben.

 

Zuerst wurden die Erstklasskinder im Klassenzimmer zu ihren Vorkenntnissen befragt. „Links und Rechts-Schauen!“, helle Kleidung oder am besten die neongelbe Warnweste sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Schule. Viele Kinder gehen aber nicht zu Fuß, sondern werden mit dem Bus zur Schule gebracht. Hier konnten die Schüler bereits aus ihrem „Alltag“ berichten und aus dem Heimat- und Sachunterricht von Frau Gründinger und Frau Kühnemann. Warten bis der Bus steht, Insassen aussteigen lassen, sich einen Sitzplatz suchen und anschnallen – waren nur einige der wichtigen Bausteine. Auf die Theorie folgte dann die Praxis. Mit den beiden Polizisten machten sich die Klassen auf zu einer „Rundfahrt“. Das Gehörte konnte gleich angewendet und am eigenen Leib erfahren werden.

Zum Abschluss wies, die Polizei auch noch auf die Gefahrenstellen rund um den Bus hin. Dazu durfte jeweils ein Schüler den Busfahrer/in spielen und musste feststellen, dass die Mitschüler nicht oder nur in letzter Sekunde zu sehen sind, wenn sie vor oder hinter dem Bus die Straße wechseln wollen. Deswegen: Warten!!! Erst wenn der Bus abgefahren ist, links, rechts….

Vieles ist zu beachten! Aber selbst erlebt und ausprobiert ist beeindruckend und hallt nach!

Vielen herzlichen Dank an die beiden Verkehrserzieher Herrn Salzer und Herrn Stangl für ihre kindgemäße Einweisung ins richtige Busfahren!

Vielen herzlichen Dank auch an das Busunternehmen „Eckerl“, das wieder einen Bus und eine geduldige Busfahrerin zur Verfügung gestellt hat!

 

bus1 bus2