Elternabend des Fördervereins der GS Büchlberg

 

Prof. Dr. Mathhias Keller, Chefarzt und ärztlicher Direktor der Kinderklinik Dritter Orden Passau hielt unter dem Thema “Wie wir Kinder glücklich und lebenstüchtig machen können – das sich entwickelnde Kind in einer digitalen Welt” einen sehr informativen und kurzweiligen Vortrag an der GS Büchlberg. (Foto: Frau Wildfeuer, PNP)

 

keller

Bei Rot bleib ich stehen…

… bei Grün kann ich gehen! Am Mittwoch, den 13.11.19, verwandelte sich unsere Turnhalle in eine Straße mit allem was dazu gehört. Zebrastreifen und auch Ampel regelten den Verkehr. Und das Verkehrsaufkommen war hoch. Viele Kinder, der beiden ersten Klassen, tauschten ihre Rolle und wurden zu Autos, Rollern und Motorrädern. Die Fußgänger mussten sich an die Verkehrsgegebenheiten anpassen, um sicher die Straße zu überqueren.

Frau Fürst vom ADAC erklärt sehr ausführlich und kindgemäß, wie der Zebrastreifen zu benutzen ist und holte die Ampel nochmals den Kindern in Erinnerung. Bei beiden Hilfsmitteln gilt aber immer: „Schau dem Fahrer ins Gesicht! – Erst wenn du dir sicher bist, dass er steht, geh!“

Die Handpuppe ADACUS vertiefte das Gehörte mit einem beschwingten Lied. Zum Abschluss gab es noch eine Urkunde und einen Aufkleber. Eine CD mit dem Titelsong, wird das Gelernte im Unterricht immer wieder festigen.

Denn bei Rot….!

 

adac

 

Mein Buch, dein Buch, Kinder Bücher sind für alle da!

 

Die ersten Laute hören, die ersten Buchstaben sicher schreiben lernen und dann noch alles verbinden und LESEN!

Das ist viel! Damit auch Anreize geschaffen werden, das Gelernte anzuwenden, gehen die Klassen der Büchlberger Grundschule jedes Monat einmal in die katholische Pfarrbücherei.

Auch so die ersten Klassen. Viele Kinder waren bereits mit dem Kindergarten oder auch ihren Eltern in der Bücherei. Nun waren sie aber das erste Mal als „Erstleser“ dort und haben nun die Möglichkeit selbst ein oder zwei oder drei Bücher auszuleihen.

Frau Klinger erklärte alle Winkel der Bücherei. Von den Toiletten über die Leseeckbank zum Schmöckern bis hin zur großen Bandbreite von Sachbüchern, Bilderbüchern und den Erstlesebüchern. Und falls jemand schon viel Lust und Ausdauer hat kann man sich auch einen dicken Schmöcker ausleihen. Und falls jemand noch eine Buchidee hat, ist Frau Klinger auch gerne bereit ein neues Buch anzuschaffen.

Bei dieser Auswahl fand sich für jeden ein Buch. Wie dann das Ausleihen der Bücher und der Umgang und das Zurückbringen funktionierte, erfuhren die Kinder gleich anschließend.

Damit man auch weiß wofür, las Frau Klinger den Kindern noch das Buch „Der Lesewolf“ vor und ließ so zwei kurzweilige Stunden ausklingen.

 

bib

Zu Besuch im Kindergarten

Wir sind dann mal weg hieß es am Donnerstag, den 21.11.19. Die Erstklasskinder der Grundschule Büchlberg haben sich für kurze Zeit aus dem Schulalltag verabschiedet und sind wieder eingetaucht in die Welt des „Kindergartens“.

Freudig und mit viel Spaß, die Kindergartenfreunde oder einfach die kleineren Geschwister oder Nachbarskinder zu treffen, fuhren die „Denkhofer-Kinder“ in ihre alte Kindertagesstätte und die „Büchlberger-Kinder“ gingen in ihre heimische KIGA .

Toben, rumflitzen, Pferdchen spielen oder einfach Brotzeitmachen stand hier auf der Tagesordnung. Begeistert erzählten die „Großen“ von der Schule und die „Kleineren“ zeigten stolz ihren Bereich und die Neuerungen und gebastelten Kunstwerke.

Leider viel zu schnell ging es wieder in den jeweiligen Alltag zurück.

          kiga

 

 

Sicher zur Schule? ABER SICHER!!!

 

Damit „sicher zur Schule“ auch wirklich glückt, haben uns am Donnerstag, den 19.10.2019, die beiden Verkehrserzieher der Polizei Passau Herr Salzer und Herr Stangl wertvolle Tipps mit auf den Schulweg gegeben.

 

Zuerst wurden die Erstklasskinder im Klassenzimmer zu ihren Vorkenntnissen befragt. „Links und Rechts-Schauen!“, helle Kleidung oder am besten die neongelbe Warnweste sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Schule. Viele Kinder gehen aber nicht zu Fuß, sondern werden mit dem Bus zur Schule gebracht. Hier konnten die Schüler bereits aus ihrem „Alltag“ berichten und aus dem Heimat- und Sachunterricht von Frau Gründinger und Frau Kühnemann. Warten bis der Bus steht, Insassen aussteigen lassen, sich einen Sitzplatz suchen und anschnallen – waren nur einige der wichtigen Bausteine. Auf die Theorie folgte dann die Praxis. Mit den beiden Polizisten machten sich die Klassen auf zu einer „Rundfahrt“. Das Gehörte konnte gleich angewendet und am eigenen Leib erfahren werden.

Zum Abschluss wies, die Polizei auch noch auf die Gefahrenstellen rund um den Bus hin. Dazu durfte jeweils ein Schüler den Busfahrer/in spielen und musste feststellen, dass die Mitschüler nicht oder nur in letzter Sekunde zu sehen sind, wenn sie vor oder hinter dem Bus die Straße wechseln wollen. Deswegen: Warten!!! Erst wenn der Bus abgefahren ist, links, rechts….

Vieles ist zu beachten! Aber selbst erlebt und ausprobiert ist beeindruckend und hallt nach!

Vielen herzlichen Dank an die beiden Verkehrserzieher Herrn Salzer und Herrn Stangl für ihre kindgemäße Einweisung ins richtige Busfahren!

Vielen herzlichen Dank auch an das Busunternehmen „Eckerl“, das wieder einen Bus und eine geduldige Busfahrerin zur Verfügung gestellt hat!

bus2

Vorlesetag an der Grundschule

Danke an unsere tollen Vorleserinnen und Vorleser!

IMG_8216

steffi

IMG_8230

IMG_8233

IMG_8242

Gesunde Pause – gemeinsam und miteinander

Unser engagierter Eltenbeirat und viele Helferinnen und Helfer haben für unsere Kinder eine leckere, gesunde und abwechslungsreiche Pause vorbereitet. DANKE für die tolle Arbeit!

IMG_8218

1538a4d8-cbb7-4379-9139-9fe9d08ea4e1

„St.Martin“ – Sammelaktion

 

Am 11. November wurde traditionell Sankt Martin gefeiert. Wie bei vielen Bräuchen und Ritualen geht es auch in dieser Legende um elementare menschliche Werte: Es geht um Mitgefühl und Nächstenliebe, ohne die es keine funktionierende Gemeinschaft geben kann. Und es geht um gegenseitige Unterstützung in der Not. Darum ist dieser Tag bis heute von Aktionen zum Thema Teilen geprägt.

So wurde auch an der GS Büchlberg, wie bereits im letzten Schuljahr, von der Lehramtsanwärterin Frau Elisabeth Völtl eine Sammelaktion zugunsten des Kinderschutzbundes Passau ins Leben gerufen. Getreu unserem Schulmotto: „gemeinsam unterwegs – miteinander leben“ brachten die Kinder gut erhaltene Kinderkleidung und funktionierende Spielsachen mit in die Schule. Am Montag dem 25.11. war es dann soweit: die Kinder der Klasse 3a, Frau Elisabeth Völtl und Frau Evi Meisinger überreichten den Damen vom Kinderschutzbund Frau Julia Stern und Frau Barbara Burgstaller die gesammelten Sachen. Herr Norbert Sandner unterstützte die Aktion mit seinem Kleinbus.

Diese waren nicht schlecht erstaunt, wie hilfsbereit unsere Schulkinder sind. So konnten über 65 Pakete mit gut erhaltener Kleidung übergeben werden.

Die Schule Büchlberg und der Kinderschutzbund Passau bedankt sich sehr herzlich für die zahlreichen Spenden!

IMG_8438